Anwendungen

Deutschland: ein HP 7000 Weltmeister im Abbruch

Ein HP 7000 ist ein beeindruckendes Arbeitsgerät. Mit seinen 4 Tonnen Gewicht ist er einer der weltweit größten Hydraulikhämmer - und gleichzeitig dank seines intelligenten Schlagsystems hochproduktiv und langlebig.

Diese Eigenschaften haben ihn zum Star der Steinbrüche und Tunnel gemacht, wo der HP 7000 über Jahre hinweg extrem stabil und effizient läuft.

Und dabei schont er vor allem die langfristigen laufenden Kosten - und hält auch den Verschleiß am Bagger gering. Im Abbruch erwarten einen HP 7000 völlig andere Anforderungen: Ständige Lagewechsel, unregelmäßige Arbeits- und Standzeiten, Wechsel des Trägergerätes, stark wechselnde zum Materialarten und nicht zuletzt suboptimale Ansatzpunkte für den Meißel.

Das weiß auch Dipl. Ing. Ralf Oberföll, technischer Leiter der Münzner-Bau GmbH. Und er weiß auch, das bei einem Hammer im Abbrucheinsatz Ersatzteilversorgung und Service des Partners wichtig sind, denn für ihn hat Termintreue oberste Priorität. Die Münzner-Bau GmbH aus Karlsruhe ist ein weithin bekanntes Traditionsunternehmen mit mehr als 50 Jahren Erfahrung. Bekannt für hochqualitative Arbeit, eigenen Umschlagplatz und einen großen Gerätepark, ist sie einer der Marktführer im südwestdeutschen Raum. Von Abbruch- und Rückbau über Recycling, Sanierung, Demontage und Entsorgung, deckt die Münzner-Bau mit ihren verschiedenen Geschäftsfeldern so gut wie alle Anforderungen ab - wobei anspruchsvoller Abbruch den Hauptbereich darstellt.

Als im Jahr 2006 entschieden wurde, einen neuen, großen, Hydraulikhammer für den CAT 330 CLN mit ca. 35 Tonnen Einsatzgewicht zu beschaffen, wurde der technische Leiter Ralf Oberföll damit beauftragt, ein geeignetes Gerät für die hohen Anforderungen zu finden. Die Anfrage ging an alle "großen" der Branche - damit auch an die LST. Alle Daten wurden verglichen, technische Zeichnungen bis aufs kleinste Detail besprochen. Diagramme und Auswertungen wurden erstellt und jede einzelne Wertangabe wurde mit Testgeräten überprüft.

Und der HP 7000 ging als Sieger hervor. Die LST Version des HP 7000 ist eine speziell für den Abbruch ausgestattete Variante in der HD/Whisper Ausführung, mit automatischer Schmieranlage und Stahlbuchsen. Angebaut an den CAT 330 CLN konnte der Hammer deutlich gegen seine Konkurrenz punkten. Für Münzner-Bau zählt dabei die automatische Anpassung des Schlagsystems an das Material und die hohe Laufkultur, also eine geringe Vibrationsentwicklung Bagger hin. Und nicht zuletzt der 24/7-Service und die technische Kompetenz der LST - ein direkter Ansprechpartner - und hohe Ersatzteilverfügbarkeit.

Bereits wenige Wochen nach der Kaufentscheidung kam der erste Einsatz: Die Münzner Bau erhielt den Auftrag, die komplette Förderanlage neben einem Beton-Fertigteilwerk in Linkenheim rückzubauen. Die Aufgabe dabei für den HP 7000: Riesige Beton-Verankerungen. Jeder der Quader mit mächtigen 2,5m Kantenlänge, bestehend aus stark armiertem Beton und in Sand eingelassen. In der Gesamtheit waren etwa 1500 m3 schwerst armierter Beton in weniger als 7 Tagen komplett rückzubauen und abzutransportieren. Dank des HP 7000 mit seinem 180mm Meisseldurchmesser und der automatischen Anpassung an das Material konnte man diese Herausforderung mit nur einem einziger Bagger in den vorgegebenen 7 Tagen meistern.

So hatte sich der technische Leiter Dipl. Ing. Ralf Oberföll das vorgestellt - Logistik in Vollendung: 120 Fuhren für 1500 m3 schwerst armierten Beton in 7 Tagen mit nur einem Bagger. Das geht nur mit einem HP 7000 HD/W in der speziellen Abbruchausführung der LST.